Benutzer Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Webseite anzumelden:

Home > Forum > Forum

Camping Ordnung 2017

Autor Nachricht
Verfasst am: 22. 03. 17 [16:48]
JoachimNiestroj
Joachim Niestroj
Themenersteller
Dabei seit: 10.04.2003
Beiträge: 154
[url="http://www.nuerburgring.de/uploads/media/cNG_Park-Bedarfscampingplatzordnung_2017_DE_01.pdf"]http://www.nuerburgring.de/uploads/media/cNG_Park-Bedarfscampingplatzordnung_2017_DE_01.pdf[/url]

hier der Text

LIEBE GÄSTE,
bei diversen Veranstaltungen öff nen wir unsere Parkfl ächen, um sie Ihnen als Campingflächen zur Verfügung zu stellen. Die Öffnung erfolgt durch den Ordnungsdienst des Nürburgrings.
Bitte beachten Sie die nach-stehende Park- und Bedarfscampingplatzordnung:

Mit Betreten eines Park- oder Campingplatzes unterwirft sich der Be-
sucher dieser Park- und Bedarfscampingplatzordnung.

Auf dem Platz inkl. der Zufahrts- und Erschließungsstraßen gelten die
Regeln und Zeichen der Straßenverkehrsordnung (StVO) und der Stra-
ßenverkehrszulassungsordnung (StVZO). Das Befahren ist nur zur An-
und Abfahrt gestattet. Die hierbei erlaubte Höchstgeschwindigkeit
beträgt  km/h.

Der Nürburgring übernimmt keine Haftung für Personen und Sachschä-
den unabhängig davon, ob sie auf Vertrag oder gesetzliche Regelungen
beruhen. Dieser Ausschluss gilt nicht für Schäden aus der Verletzung
des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätz-
lichen oder fahrlässigen Pfl ichtverletzung – auch eines gesetzlichen
Vertreters oder eines Erfüllungsgehilfen des enthafteten Personen-
kreises – beruhen und nicht für sonstige Schäden, die auf einer vor-
sätzlichen oder grob fahrlässigen Pfl ichtverletzung – auch eines ge-
setzlichen Vertreters oder eines Erfüllungsgehilfen des enthafteten
Personenkreises – beruhen.

Eine Bewachung der abgestellten Fahrzeuge erfolgt nicht. Achten Sie
daher bei Verlassen Ihres Fahrzeuges darauf, dass Türen, Koff erraum,
Fenster und Schiebedach geschlossen sind und keine Gegenstände
im Auto zurückgelassen wurden. Ebenso bitten wir Sie, keine Tiere im
Fahrzeug zurückzulassen. Im Interesse des Diebstahlschutzes behält
der Nürburgring sich vor, bei der Abfahrt Stichproben vorzunehmen,
bei der die Abschnitte der Parkquittungen auf Übereinstimmung über-
prüft werden.

Bei Diebstahl oder Beschädigung Ihres Fahrzeuges durch Dritte haftet
der Nürburgring nicht. Dies gilt auch dann, wenn Schäden auf Sturm,
Feuer, Hagel, Explosionen und andere außergewöhnliche Ereignisse
zurückzuführen sind.

Das Parken – sofern erlaubt – ist gebührenpfl ichtig. Wer sich dieser
Verpfl ichtung entzieht, macht sich strafbar. Für Sonderfahrzeuge
(Unimogs, Traktoren, LKW‘s, Anhänger, Kühlwagen, o. ä.) wird eine
gesonderte Gebühr erhoben.

Das Campen – sofern erlaubt – ist kostenpfl ichtig. Die Campingberei-
che dürfen nur mit gültiger Eintrittskarte bzw. in Verbindung mit ei-
nem angelegten und unbeschädigten Campingbändchen betreten wer-
den. Wer sich dieser Verpfl ichtung entzieht, macht sich strafbar. Der
Nürburgring liegt komplett im Landschaftsschutzgebiet „Rhein-Ahr-
Eifel“. Das Campen ist nur auf den dafür ausgewiesenen Flächen in den
bekanntgegebenen Zeiten gestattet. Bei der Einfahrt zu den Camping-
bereichen erfolgt eine selektive Überprüfung und Durchsuchung von
Fahrzeugen, Anhängern, Wohnwagen etc. auf verbotene Gegenstän-
de.
Zu den verbotenen Gegenständen gehören u. a.:
Schuss-, Hieb-,
Stich- und sonstige Waff en aller Art Sägen, Äxte, Beile und vergleich-
bares Werkzeug, Pyrotechnische Gegenstände aller Art, Möbel und als
Sperrmüll identifi zierbare Gegenstände, Bau- und Brennholz, Nicht der
StVZO entsprechende, motorisierte Fortbewegungsmittel aller Art.
Das Ordnungspersonal hat das Recht, mitgeführte Gegenstände die-
ser Art für die Dauer der Veranstaltung gegen Quittung einzuziehen.
Die Rückgabe der konfi szierten Gegenstände erfolgt zu den auf der
Quittung aufgedruckten Zeiten in der Einsatzleitung im Haus A.

Es dürfen keine Abgrenzungen (Regenrinnen) oder sonstige Löcher in
die Park- und Campingfl äche gegraben werden.

Der Aufbau eigener Tribünen ist nur in Layhergerüst-Bauweise mit
einer max. Höhe der Aufenthaltsplattform von , m erlaubt (vom
Boden aus gemessen). Der Nürburgring behält sich vor, Layhertribü-
nen/Gerüste abbauen zu lassen, wenn diese eine Gefährdung für an-
dere Besucher oder den Rennbetrieb darstellen. Eine Anbringung von
Planen/Bannern zur Verkleidung der Layhertribünen ist aus Gründen
der Standsicherheit (Windlast) nicht erlaubt. Selbst errichtete Tribü-
nen in Holzbauweise etc. sind generell verboten und werden durch den
Nürburgring zu Lasten des jeweiligen Verursachers entfernt und das
Material entsorgt. Technische Hilfsmittel zur Verbesserung der Sicht
wie z. B. Hubarbeitsbühnen, Scherenbühnen, Kranwagen o. ä. sind ver-
boten. Dies gilt auch für die Platzierung solcher Hilfsmittel innerhalb
der Park- und Campingbereiche. Bei Zuwiderhandlung werden die be-
treff enden Geräte zu Lasten des Verursachers vom Gelände entfernt.

Wir bitten die nachfolgend genannten Punkte zu unterlassen:
>
Unnötiges Laufenlassen von Motoren.
>
Unnötige Fahrbewegungen auf dem Platz insbesondere mit Quads,
Mofas, Motorrollern etc. Ausgenommen ist die An- und Abreise.
Fahrten mit nicht straßenzugelassenen Fahrzeugen (Eigenbauten)
sind generell verboten.
>
Lärm jeglicher Art wie z. B. durch laute Musikanlagen. Die Nachtruhe
zwischen : Uhr und : Uhr ist einzuhalten. Zu anderen Zeiten
dürfen Musikanlagen nur in Wohnwagen-/ Zeltlautstärke betrieben
werden. Des Weiteren sind die Lautsprecher, eventuell betriebener
Musikanlagen, so auszurichten, dass nur der der Bereich des Betrei-
bers der Musikanlage beschallt wird. Die maximale Lautstärke kann
von Ordnungskräften aus Gründen des Anwohnerschutzes begrenzt
werden.
>
Der Auftritt von Live-Bands in den Campingbereichen ist aus Lärm-
schutzgründen generell verboten.
>
Das Zünden von Feuerwerkskörpern jeglicher Art ist verboten.
>
Das Entzünden von Lagerfeuern ist verboten. Grillfeuer sind nur in
geeigneten Behältnissen erlaubt. Bei Sturm oder ähnlichen Witte-
rungsverhältnissen kann das Grillen aus Sicherheitsgründen unter-
sagt werden. Der Grill darf nie unbeaufsichtigt brennen oder ausglü-
hen. Es ist untersagt, Kohle zum Ausglühen auszuschütten.
>
Das Abholzen von Ästen und Bäumen. Für etwaige Schäden wird der
Schädiger haftbar gemacht.

Abfälle sind in den dafür ausgegebenen Säcken getrennt zu sammeln
und bei der Abreise in einer der Sammelstellen abzugeben. Sofern ein
Müllpfand gezahlt wurde, wird dieser zu den auf der Karten aufge-
druckten Zeiten erstattet.

Wege, Anlagen und sämtliche Einrichtungen der Park- und Camping-
plätze sind sauber zu halten und pfl eglich zu behandeln. Außerdem
ist das Betreten der Grand-Prix-Strecke und Nordschleife untersagt.
Mutwillige Verschmutzung der Strecken oder sonstiger Gegenstände
ist verboten und wird als Vandalismus verfolgt und bestraft.

Chemietoiletten von bspw. Wohnwagen oder Wohnmobilen können
auf dem Gelände des Nürburgrings nicht entleert werden. Eine Entlee-
rung in das Abwassernetz des Nürburgrings ist nicht erlaubt.

Die Verschmutzung von Gewässern ist untersagt.

Versperren Sie keine Zufahrts- und Rettungswege, da wir ansonsten
zu Lasten und zum Risiko des Fahrzeughalters abschleppen lassen. Be-
achten Sie in diesem Zusammenhang auch die Beschilderung und die
Anweisungen des Ordnungsdienst des Nürburgrings.

Bei Sachbeschädigungen an Zäunen, Beschilderung etc. wird Strafan-
zeige gestellt. Das Bemalen der Rennstrecken ist untersagt und wird
bei Zuwiderhandlung als Sachbeschädigung zur Anzeige gebracht. Der
Ordnungsdienst ist berechtigt entsprechende Utensilien (z. B. Farbe,
Pinsel, Farbrollen, Spraydosen, etc.) ersatzlos zu konfi szieren.

Mutwillige Beschädigungen von Bäumen und Gehölzgruppen auf Park-
und Campingfl ächen und angrenzenden Waldstücken sind untersagt
und werden als Vandalismus verfolgt.

Eine dem ursprünglichen Zweck des Bedarfscampingplatzes nicht ent-
sprechende Tätigkeit ist nicht zulässig (z. B. gewerbliche Tätigkeiten).

Der Stellplatz ist vom Campinggast stets in Ordnung zu halten. Der
Nürburgring ist berechtigt, die Beseitigung von herumliegenden Ab-
fällen um den jeweiligen Stellplatz zu verlangen bzw. zu veranlassen.

Eine Reservierung von Stellfl ächen ist nur nach vorheriger Absprache
mit den Verantwortlichen des Nürburgrings zulässig. Das Absperren
(reservieren) von Arealen auf den Campingfl ächen ist grundsätzlich
untersagt. Bei Zuwiderhandlung ist der Ordnungsdienst berechtigt,
die errichteten Absperrungen zu entfernen und das Absperrmaterial
ersatzlos zu konfi szieren.

Absperrungen dürfen aus Sicherheits- und Landschaftsschutzgründen
nicht überklettert werden.

Auf allen Park- und Campingfl ächen gilt das Jugendschutzgesetz.

Es ist Rücksichtnahme gegenüber anderen Platznutzern zu üben.

Den Weisungen des Ordnungsdienstes des Nürburgrings ist unbedingt
Folge zu leisten.
Bitte unterstützen Sie uns bei der Umsetzung dieser Platzordnung. Mis-
sachtungen und Zuwiderhandlungen führen zum sofortigen Platzverweis.
In Einzelfällen behalten wir uns vor, Strafanzeige zu stellen. Wir wünschen
Ihnen einen angenehmen Aufenthalt und viel Spaß am Nürburgring.
Das Nürburgring-Team
Januar

Joachim
Moderator icon_confused.gif
Verfasst am: 10. 04. 17 [14:31]
Tourenwagenfan
Stephan
Dabei seit: 09.05.2012
Beiträge: 3
Hallo,
wir bekommen als Helfer bei einem Rennteam einen Wohnwagenstellplatz (nachrichtlich auf Parkplatz B2), haben aber ansonsten keine Infos. Gibt es dort evtl. einen Stromanschluß? Toiletten? Duschen?
Wir reisen Montag (22.05.) an, die Toiletten an T5 sind aber bestimmt erst ab Do, 25.05. offen. Ansonsten der Weg ins Ring- Boulevard?
Ich glaube, im Fahrerlager Duschen gesehen zu haben. Kann das jemand bestätigen? Sind die für Helfer geöffnet?
Wer Infos hat, bitte melden!
Verfasst am: 17. 04. 17 [15:17]
JoachimNiestroj
Joachim Niestroj
Themenersteller
Dabei seit: 10.04.2003
Beiträge: 154
bin mir sicher, dass das alles geregelt wird. Kurz vor der Rennwoche werden die
Details zu den Bedarfscampingplätzen veröffentlicht. Ich werde das hier dann auch einstellen. Die Duschen im Fahrerlager sind frei zugänglich, Helferausweis muss dabei sein.

die Eventleitung ist es gewohnt, dass ab Sonntag abend "der Teufel" los ist. Da werden die Toiletten mit Sicherheit auf sein. Wen nicht, ich werde hier auch dann die Telefonnummer der Eventleitung veröffentlichen.

Joachim
Moderator icon_confused.gif
Verfasst am: 17. 04. 17 [15:39]
Tourenwagenfan
Stephan
Dabei seit: 09.05.2012
Beiträge: 3
Danke für die Infos!
Verfasst am: 18. 04. 17 [10:26]
Jay_lenno
Julian
Dabei seit: 14.11.2012
Beiträge: 7
Seit über 10 jahren graben wir uns immer ein kleines Loch und stellen ein Dreibein drüber. Sonntags legen wir die Dreck-/Grasbrocken wieder rein.
Es wächst immer wieder zu, die Feuerstelle sieht man aber trotzdem ein jahr später noch.

Laut Campingordnung darf man weder ein Loch buddeln noch ein offenes Feuer haben.

Bisher hat sich noch kein Ordner beschwert, sehen tun sie es ja jedes Jahr.
Meint Ihr das geht weiterhin in Ordnung?
Die letzten Jahre werden sie ja immer ein bisschen strenger weil immer mehr Leute nur zum saufen kommen...




Impressum